Skihosen & Winterhosen

pro Seite
Zeige 1 - 12 von 27 Artikeln

Optimale Winterhose – welche ist das?

Eins vorneweg: Natürlich lässt sich eine gute, wasserabweisende und windabweisende Outdoor Hose auch für Wintereinsätze nutzen. Etwas weiter gekauft, passt hervorragend eine warme Isolationschicht drunter. Die Kombination aus windabweisend außen und wärmend innen ergibt dann eine flexible Winterhose. Also schaut auch mal bei unseren Outdoorhosen und den warmen Unterhosen, wenn ihr möglichst flexibel bleiben möchtet. Aber eine gute Winterhose hat den Vorteil: Man muss nur eine Hose anziehen, das ganze ist leichter und es engt nichts ein oder zwickt weil die Schnitte nicht zusammenpassen. Für alle Bewegung im Freien ist eine Top Winterhose also erste Wahl. Unter dem Oberbegriff Winterhosen ist ein weites Spektrum unterschiedlicher Outdoorhosen und Skihosen zusammengefasst. Immerhin mit einer offensichtlichen Gemeinsamkeit: es sind warme Hosen! Die Isolierwirkung ist aber höchst unterschiedlich. Die leichtesten Winterhosen bestehen meist aus Softshellmaterial mit einer leichten Fleeceinnenseite. Diese leichten warmen Hosen machen jede Bewegung mit und transportieren hervorragend den Schweiß nach draußen. Ideale Hosen also wenn schweißtreibende Aktivitäten wie Laufen, Biken, Bergwandern, alpines Klettern oder Tourenskifahren im Vordergrund stehen. Oder eben wenn es nicht allzu kalt ist. Mehr Wärme liefern Softshellhosen oder auch Mischgewebshosen mit einer starken Fleeceisolierung. Diese meist auch als winddicht Winterhose ausgeführt. Diese Kombination ist besonders warm. Tolle Sache für alle die im Winter draußen sind und sich bewegen. Noch wärmer geht es natürlich immer, hier gibt es thermofaser-isolierte Winterhosen und Skihosen. Und in der Steigerung auch Daunenhosen. In diesen extrem warmen Hosen wird es richtig schön warm. Damit sind diese Isolationshosen ideal für Wanderungen bei starkem Frost, Schneeschutouren im Gebirge, Winterbegehungen, Expedtionen und Skifahren auf dem Gletscher. Oder einfach für Verfrorene, die selbiges leid sind. Manche Modelle sind auch als wasserdichte Winterhosen ausgeführt. Hier sorgt eine wasserdichte Beschichtung oder Membran für zusätzlichen Wetterschutz. Gerade in den eher nassfeuchten Wintern unserer Breiten nicht zu verachten, als Hose für große Kälte eher unüblich, denn dann ist eh alles gefroren. Tunen lässt sich eine warme Winterhose natürlich noch: Mit einer Merinowäsche oder langen Unterhose aus Thermofaser kann man zum Beispiel leichte Winterhosen ruckzuck in eine extrem warme Tourenhose verwandeln – vorausgesetzt es passt noch etwas drunter.

Bequeme Winterhose online kaufen

Schätze ab, wie warm die neue Winterhose werden soll. Bist du eher verfroren, wird es richtig kalt, geht es in große Höhen oder stehst du hinterm Stand auf dem Weihnachtsmarkt (oder davor), dann greif zu den richtig warmen Hosen. Bewegst du dich viel und schnell beim Wintersport, dann lieber nicht zu dick, damit du das Lagenprinzip verwirklichen kannst: Lieber mehrere dünne Lagen übereinander ziehen, die man dann flexibel kombinieren kann. Aus diesem Grund nimm deine warme Winterhose lieber etwas weiter. Auch weil überall wo Isolierung zusammengedrückt wird Kältebrücken entstehen und diese lassen dich schneller auskühlen. Wenn jetzt noch Fragen zu der perfekten Winterhose offengeblieben sind, ruf den Backpacker an, unsere Experten sind für dich da!